»Bin sehr gespannt auf die Wahlergebnisse«

Veröffentlicht am 16.05.2014 in Presseecho

Peter Roegele

Peter Rögele steht für Schulpolitik, Spielplatzkonzept und Verkehrsberuhigung ein

Donaueschingen. Erneut kandidieren auf der SPD-Liste wird bei den Kommunalwahlen Stadtrat Peter Rögele.

Nennen Sie drei Themen, die Ihnen im Wahlkampf 2014 besonders am Herzen liegen und für deren Umsetzung Sie im Stadtrat kämpfen wollen!

Mir liegen einige Dinge am Herzen (ansonsten bräuchte ich ja auch nicht kandidieren), »kämpfen« (sehr martialisch) werde ich dafür allerdings nur in Form eines an der Thematik orientierten Einsatzes in der angemessenen Form, durchaus auch unter Einbezug der »nichtgewählten«, aber fach- und sachkundigen Einwohnerschaft der Kernstadt und der Ortste­le. Als Beispiele möchte ich eine bedarfsgerechte, zukunftsorientierte Schulpolitik, die Interessen der Stadt berücksichtigenden Konversion der vom Militär genutzten Flächen und Gebäude, eine Verkehrspolitik, die alle Interessen in Einklang zu bringen versucht (Verkehrsberuhigung Innenstadt, Radwegenetz, behindertengerechter öffentlicher Raum inklusive Gebäude), ein tragfähiges Spielplatzkonzept und die Stärkung der Ortskerne der Teilorte nennen, also die Themenbereiche, die uns bereits im Gemeinderat beschäftigen oder noch viel intensiver beschäftigen sollten.

Welche Ziele haben Sie vor 5 Jahren angekündigt und was davon können Sie heute als erledigt abhaken?

Ich hatte mir vor fünf Jahren vorgenommen fach- und sachgerechte Kommunalpolitik zum Wohle der Gemeinschaft zu betreiben ohne mich in den Vordergrund zu drängen, durchaus mich auch für die Interessen derer einzusetzen, die nicht zu oft im Lichte der Öffentlichkeit stehen (etwa nichtvereinsorientierte Jugendliche, Mitbürger mit Migrationshintergrund) oder als Ansprechpartner für Gruppen und Vereine zu agieren ohne Partikularinteressen zu bevorzugen, hingegen die Situation der Gesamtstadt im Blick zu behalten, und dies ohne parteipolitische Scheuklappen. Ein weiteres Augenmerk galt und gilt nach wie vor den Städtepartnerschaften und deren Erfüllen mit Leben, gerade auch durch den Austausch von Schülergruppen und die Aktivitäten der Vereine und Organisationen.

In welchen Themenbereichen waren Ihre politischen Gegner erfolgreich?

Die sogenannten »politischen Gegner« haben sicherlich in einigen zentralen Fragestellungen (Ganztagesbetreuung, Verkehrsberuhigung, Besteuerung, Parkplatzbewirtschaftung, Hallennutzungsgebühren etc.) mehrheitlich nicht die von mir/uns präferierte Lösung befürwortet, dennoch war und ist die Arbeit im Gemeinderat immer an der Sache orientiert unter Achtung der Person des politisch Andersdenkenden. Dies halte ich für eine äußerst wichtige Facette der Donaueschinger Kommunalpolitik. Nichtsdestotrotz bedauerte ich sehr die von uns angeregte und der Rats-Mehrheit abgelehnte Einrichtung eines Arbeitskreses Schulentwicklung für die Altersspanne der jüngsten (zwei Jahre) bis ältesten (18/19 Jahre und älter) Donaueschinger Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Dessen Notwendigkeit zeigte die intensive Debatte am vergangenen Dienstag im HA, der sich ausschließlich mit der Sekundarstufe I befasste. Zum Schluss möchte ich noch ausdrücklich betonen, dass es mich freut, dass alle Parteien und Gruppierungen für die örtliche Kommunalwahl hervorragende Kandidatinnen und Kandidaten gefunden haben und ich sehr gespannt auf die Wahlergebnisse bin.

Schwarzwälder Bote 15.05.2014

 
 

Homepage SPD Donaueschingen

Jetzt Mitglied werden

 

Zusammen gegen Corona

Der OV auf facebook

ICH UNTERSTÜTZE DEN OV BRÄUNLINGEN

Kontodaten für eine Spende direkt an den
Ortsverein Bräunlingen:

IBAN: DE46 6949 0000 0001 5720 08

BIC: GENODE61VS1

Selbstverständlich können wir
Spendenbescheinigungen ausstellen
und tun das auch gerne!